Plakat von "Wach"

Wach

Wach

20181 h 15 min
Kurzinhalt

Zwei Freundinnen wollen wach bleiben, so lang es geht - ohne Drogen. C. und Nike sind 17, aber geben sich für 20 aus. Sie wollen raus. Raus aus der Perspektivlosigkeit. Sie wollen sich spüren. Eine pure Erfahrung. Eine rauschhafte Reise durch 86 schlaflose Stunden beginnt.

Metadaten
Titel Wach
Original Titel Wach
Starttermin 17. September 2018
Laufzeit 1 h 15 min
Sprachen Deutsch
Land  Deutschland
Keine Jugendfreigabe
Regisseur Kim Frank
Drehbuch-Autor Kim Frank, Hannah Sioda
Detail
Film-Details Verfügbar
Bewertung Sehr Gut
Medien Video-On-Demand
Bilder
Keine Bilder wurden für diesen Film importiert.
Plakat von ""

Lucia – Engel des Todes ?

Lucia - Engel des Todes ?

20141 h 37 min
Kurzinhalt

Lucia de Berk ist Krankenschwester. Während ihres Dienstes verstirbt ein Baby im Juliana Kinderkrankenhaus in Den Haag. Als sich die Fälle häufen, werden die Behörden auf sie aufmerksam. Lucia, die behauptet, dass alles ein Zufall sei, wird wegen sieben Morden angeklagt. Ein spektakuläres Gerichtsverfahren beginnt, nach dem Lucia zu lebenslanger Haft verurteilt wird. Die eifrige Staatsanwältin Judith, die von der Schuld des "Todesengels" überzeugt war, entdeckt nach und nach neue Indizien, die sie zweifeln lassen. Judith versucht, den Fall neu aufzurollen, doch es scheint, als könne sie nichts mehr für Lucia tun.

Metadaten
Titel Lucia - Engel des Todes ?
Original Titel Lucia de B.
Starttermin 3. April 2014
Laufzeit 1 h 37 min
Sprachen Holländisch
Land  Schweden,   Niederlande
Keine Jugendfreigabe
Regisseur Paula van der Oest
Drehbuch-Autor Tijs van Marle, Moniek Kramer
Detail
Film-Details Verfügbar
Bewertung Grandios
Medien Video-On-Demand
Bilder
Keine Bilder wurden für diesen Film importiert.
Plakat von "Unlike U - Trainwriting in Berlin"

Unlike U – Trainwriting in Berlin

Unlike U - Trainwriting in Berlin

20111 h 30 min
Kurzinhalt

UNLIKE U taucht in eine Szene ein, die für Außenstehende schlichtweg nicht nachvollziehbar ist. Es ist die Welt der Trainwriter, derjenigen Graffitikünstler also, die sich auf das Bemalen von S- und U-Bahnen spezialisiert haben. Über sieben Jahre arbeiteten die Filmemacher an dieser Dokumentation und erarbeiteten sich so das Vertrauen einer Szene, die man durchaus als geschlossene Gesellschaft bezeichnen könnte. Die Intensität, mit der diese Künstler ihre Passion leben ist faszinierend, und der Film zeigt auch die Radikalität, die man besitzen muss, um ein solches Leben zu führen. Extrem verdeckt. Extrem kriminell. Extrem verboten.

Metadaten
Titel Unlike U - Trainwriting in Berlin
Original Titel Unlike U
Starttermin 1. Januar 2011
Laufzeit 1 h 30 min
Sprachen Deutsch
Land  Deutschland
Keine Jugendfreigabe
Drehbuch-Autor
Detail
Film-Details Verfügbar
Bewertung Gut
Medien Video-On-Demand
Bilder
Keine Bilder wurden für diesen Film importiert.
Schauspieler
Mit: —
Plakat von ""

The Minus Man

The Minus Man

Der nette Möder von nebenan...

19991 h 55 min
Kurzinhalt

Ein Serienkiller durchstreift das Land, und weil der junge, höfliche Mann eher Beschützer- und Liebesinstinkte statt Fluchtreflexe weckt, holt manches Opfer sich seinen Sensenmann selbst ins Haus. So geht es auch einem gar nicht glücklich verheirateten Ehepaar: Er mag den jungen Mann, weil er in dem Fremdling einen Ersatz für sein vor Jahren verschwundenes Kind wähnt, sie ist dagegen, findet sich aber mit seiner Gegenwart ab. Das Leben scheint sich zu normalisieren für den Drifter, Liebe keimt in der neuen Bürgerlichkeit. Doch kann er über seinen mörderischen Schatten springen?

Metadaten
Titel The Minus Man
Original Titel The Minus Man
Starttermin 25. Februar 1999
Laufzeit 1 h 55 min
Sprachen Englisch
Land  Vereinigte Staaten
Keine Jugendfreigabe
Regisseur Hampton Fancher
Drehbuch-Autor
Detail
Film-Details Verfügbar
Bewertung Sehr Gut
Medien Video-On-Demand
Bilder
Keine Bilder wurden für diesen Film importiert.
Plakat von ""

Sieben Tage Sonntag

Sieben Tage Sonntag

Ich wette, dass Du keinen Menschen umbringen kannst ...

20071 h 17 min
Kurzinhalt

Der 16jährige Adam wohnt bei seiner Oma in einem tristen Plattenbau. Er hat die Schule geschmissen und lebt in den Tag hinein - für ihn ist sieben Tage in der Woche Sonntag. Die gleichaltrige Sarah fühlt sich zu ihm hingezogen, aber Adam, der nach aussen cool tut, gelingt es nicht, trotz eigener Gefühle, darauf einzugehen. Da ist sein Kumpel Tommek ein anderes Kaliber. Immer führt er das große Wort und weiß sich entsprechend darzustellen, auch wenn er damit den Anderen auf die Nerven geht. Auch er interessiert sich für Sarah und baggert sie entsprechend offensiv an. Er und Adam schaukeln sich gegenseitig hoch bis sie einen verhängnisvollen Plan fassen ...

Metadaten
Titel Sieben Tage Sonntag
Original Titel Sieben Tage Sonntag
Starttermin 5. März 2007
Laufzeit 1 h 17 min
Sprachen Deutsch
Land  Deutschland
Keine Jugendfreigabe
Regisseur Niels Laupert
Drehbuch-Autor
Detail
Film-Details Verfügbar
Bewertung Sehr Gut
Medien Video-On-Demand
Bilder
Keine Bilder wurden für diesen Film importiert.

Ich mag Filme, die sich, zumindest in Ihren Grundzügen, an wahren Begebenheiten orientieren.

Dieser Film ist einer davon. Ich habe ihn auf Amazon entdeckt, die relativ kurze Laufzeit gesehen und hab ihn abgespielt. weiterlesen

Vorratsdatenspeicherung oder Datenmining

Fortführend von meinem Beitrag zum „Xerox Scanner Gate“ habe ich an dieser Stelle 2 weitere Vorträge von David Kriesel.

Diesmal geht es um zwei Hobby-Projekte, welche sich relativ nah an seiner beruflichen Tätigkeit bewegen: Er hat riesige Datenmengen gesammelt und ausgewertet. Auch diesmal handelt es sich wieder um Vorträge auf dem CCC.

SpiegelMining

Auf dem 33C3 hat David sich mit dem Spiegel auseinander gesetzt. Hierbei hat er sich dem Online-Angebot der Zeitschrift angenommen und Meta-Daten gesammelt.

Dabei knüpft er Verbindungen, welche man im ersten Moment nicht sieht oder nicht ziehen würde.

 

 

BahnMining

Dieser Vortrag ist sehr aktuell vom 36C3, welcher zum Jahresende 2019 stattfand. Hier dreht sich alles um die Datensätze, welche er über das ganze Jahr 2019 hinweg mit Genehmigung der Bahn gesammelt hat. Dabei untersucht er unter Anderem die eigene Statistik der Bahn, wirft dazu Fragen auf, beantwortet diese zum Teil und führt eigene Auswertungen durch.

In diesem Vortrag geht er ebenfalls auf allgemeine Vorgehensweisen und Vorschläge ein, wie man solch einen Datenbestand aufbaut und auswertet.

 

 

Fazit

Wieder sehr gelungene Vorträge. Er kann sehr gut auch komplizierte und event. polarisierende Themen rüberbringen, ohne dabei wild zu „kreischen“. David geht immer fair mit den betreffenden Unternehmen um und rät auch immer dazu, ähnlich damit umzugehen. Außerdem blickt er auch immer über den Tellerrand heraus.

Plakat von ""

Wüstenblume

Wüstenblume

Ihre Geschichte hat Millionen bewegt.

20092 h 00 min
Kurzinhalt

Waris lebt mit ihrer Nomaden-Familie in einem Zelt. Wie jedes Mädchen in ihrer Kultur wird sie beschnitten. Mit 13 Jahren flüchtet sie nach Mogadischu, um nicht mit einem alten Mann verheiratet zu werden. Später entkommt sie ihrem Dienstmädchen-Dasein in London und sie sucht Hilfe bei der flippigen Verkäuferin Marylin. Die lässt die hartnäckige, kaum des Englischen mächtige junge Frau bei sich wohnen. Sie freunden sich an. In einem Fast-Food-Restaurant wird die schüchterne Waris beim Putzen von Modefotograf Terry angesprochen, der Beginn ihrer Karriere als Model.

Metadaten
Titel Wüstenblume
Original Titel Desert Flower
Starttermin 24. September 2009
Laufzeit 2 h 00 min
Sprachen Somali, Französisch, Englisch
Land  Österreich,   Deutschland,   Vereinigtes Königreich
Keine Jugendfreigabe
Regisseur Sherry Hormann
Drehbuch-Autor
Detail
Film-Details Verfügbar
Bewertung Meisterwerk
Medien Video-On-Demand
Bilder
Keine Bilder wurden für diesen Film importiert.

Ich bin vor einiger Zeit durch einen Trailer auf diesen Film aufmerksam geworden. Für diesen Beitrag habe ich Ihn mir allerdings noch einmal angesehen und, wie oft beim 2. mal, wieder neue Dinge entdeckt, die ich beim ersten mal nicht gesehen habe.

weiterlesen

Plakat von "Kevin - Allein in New York"

Kevin – Allein in New York

Kevin - Allein in New York

19922 h 00 min
Kurzinhalt

Und wieder ist Weihnachten bei der Familie McCallister, wieder ist Ferienstimmung angesagt – diesmal soll’s ins sonnige Florida gehen. Aus den Erfahrungen des chaotischen letzten Jahres hat man gelernt; diesmal kann alles verlorengehen – wenn nur Kevin mit am Flughafen ist. Doch es kommt, wie es kommen muß: Die Familie sitzt in der Maschine nach Florida und Kevin gerät auf den Flieger in die Stadt mit der Statue. Das ist ein Heidenspaß für den liebenswerten frechen Bengel, denn New York ist eben immer noch DIE Stadt überhaupt. Eine schöne Bescherung für den kleinen Kevin – wenn da nicht die “nassen Banditen” wären, die ausgerechnet zur gleichen Zeit ihr unfreiwilliges Zuhause verlassen haben, um in der Stadt der Städte ihr neues, fieses Glück zu suchen. Und die beiden sind noch immer mächtig sauer auf den gewitzten Jungen aus Chicago.

Metadaten
Titel Kevin - Allein in New York
Original Titel Home Alone 2: Lost in New York
Starttermin 19. November 1992
Laufzeit 2 h 00 min
Sprachen Englisch, Französisch
Land  Vereinigte Staaten
Keine Jugendfreigabe
Regisseur Chris Columbus
Drehbuch-Autor
Detail
Film-Details Verfügbar
Bewertung Sehr Gut
Medien Blu-Ray
Bilder
Keine Bilder wurden für diesen Film importiert.
Plakat von ""

Kevin – Allein zu Haus

Kevin - Allein zu Haus

Eine Familienkomödie ohne die Familie.

19901 h 43 min
Kurzinhalt

Schon lange hat die Familie McCallister den Urlaub in Europa geplant, und alle sind bereit, am nächsten Morgen endlich loszufliegen. Doch leider verschlafen alle, und alles wird sehr hektisch und unübersichtlich, weil sie das Flugzeug nicht verpassen wollen. Irgendwo über dem Atlantik stellen sie fest, dass sie Kevin, den jüngsten Sohn der Familie, zu Hause vergessen haben. Und der muss nun alleine klar kommen, und das Haus gegen Einbrecher und böse Nachbarn verteidigen.

Metadaten
Titel Kevin - Allein zu Haus
Original Titel Home Alone
Starttermin 9. November 1990
Laufzeit 1 h 43 min
Sprachen Englisch
Land  Vereinigte Staaten
Keine Jugendfreigabe
Regisseur Chris Columbus
Drehbuch-Autor
Detail
Film-Details Verfügbar
Bewertung Sehr Gut
Medien Blu-Ray
Bilder
Keine Bilder wurden für diesen Film importiert.
Plakat von ""

Natascha Kampusch – 3096 Tage Gefangenschaft

Natascha Kampusch - 3096 Tage Gefangenschaft

20100 h 44 min
Kurzinhalt

Wie konnte der Entführer Wolfgang Priklopil das Mädchen Natascha Kampusch über acht Jahre gefangen halten? Ihre Entführung stellte die österreichischen Ermittler lange vor ein Rätsel: 3096 Tage war Natascha Kampusch im Hause des Täters eingesperrt. Nach ihrer Flucht löste der Fall einen Politskandal aus, denn im Zuge der Ermittlungen wurden zentrale Hinweise zu früh zu den Akten gelegt. Natascha Kampusch gewährt nun exklusive Einblicke in die Geschichte ihrer achteinhalbjährigen Gefangenschaft. Der Dokumentarfilm von Journalist Peter Reichard und Regisseurin Alina Teodorescu gibt dem Opfer zum ersten Mal die Gelegenheit, in eigenen Worten ihr jahrelanges Martyrium in einem fensterlosen Kellerraum aufzuarbeiten - ergänzt um Bilder der beklemmenden bürgerlichen Vorortwelt des Wolfgang Priklopil. Natascha Kampusch gewährt erschütternde Einblicke und berichtet von ihrer Selbstbefreiung am 23. August 2006 sowie vom Medienzirkus nach ihrem Wiederauftauchen und Priklopils Selbstmord.

Metadaten
Titel Natascha Kampusch - 3096 Tage Gefangenschaft
Original Titel Natascha Kampusch - 3096 Tage Gefangenschaft
Starttermin 20. März 2010
Laufzeit 0 h 44 min
Sprachen Deutsch
Land
Keine Jugendfreigabe
Regisseur Alina Teodorescu
Drehbuch-Autor
Detail
Film-Details Verfügbar
Bewertung Sehr Gut
Medien Video-On-Demand
Bilder
Keine Bilder wurden für diesen Film importiert.
Schauspieler
Mit: Natascha Kampusch

Als ersten Filmbeitrag nach meinem #Horrorctober nun ein Film, bei welchem es sich zwar nicht um einen Horrorfilm handelt, die Story aber trotzdem aus einem stammen könnte. Dieser dokumentarische Film betrachtet den Fall der Natascha Kampusch. Dieser Name ist bei vielen, zumindest im deutschsprachigen Raum, bekannt.

weiterlesen